Die Tage vor dem Wettkampf

Die Zeitumstellung scheint mir nicht zu sehr zu schaffen zu machen, ich fühle mich ganz fit, auch das Wetter hat etwas Nachsicht und die Temperaturen sind etwas abgekühlt und es ist weniger schwül. So kann ich mich hier ganz gut einleben. Am 1. Tag bin ich morgens mit Markus nur mal kurz ins Meer, bei aber doch sehr starkem Wellengang haben wir beschlossen, dass trainieren so keinen Sinn macht. Nach dem Frühstück sind wir dann auf’s Rad und sind die Radstrecke einmal abgefahren und haben uns auch die Laufstrecke von Rad aus angeschaut. Anschließend sind wir noch 15 min gekoppelt. Das alles hat sich recht gut angefühlt. Heute war dann Ruhetag. Eigentlich wollten wir morgens auf der Wettkampfstrecke schwimmen, doch das ist leider aufgrund des Windes abgesagt worden. So sind wir am Hotelstrand geschwommen, das ging deutlich besser als gestern. Allerdings sind wir ganz schön zerstochen worden, wie man sagt, waren das wohl Wasserflöhe ?!?! Ansonsten stand außer Wettkampfbesprechung und Carboloading nicht viel an 😉 Morgen geht es dann vor dem Frühstück noch mal kurz auf’s Rad mit einer kurzen Koppeleinheit und anschließend werden Rad und Laufsachen abgegeben. Bin gespannt was der Sonntag so bringt.
Hier schon mal ein paar Impressionen von der Insel (die Fotos hat Jenny gemacht).

1483661_559344750815551_670332517_o

1421123_559346400815386_2019773197_o

1404972_559342757482417_1348990500_o

882031_559347404148619_1661820380_o

861033_559345637482129_1500415366_o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s