Geht noch Watt?

Zum Ende der letzten Saison habe ich meinen fahrbaren Untersatz gewechselt, vom P2 zum P5, das letzte Rennen in 2013 bin ich schon auf dem P5 unterwegs gewesen. Von der Geometrie her gibt es keine großen Unterschiede und so war die Umgewöhnung nicht sehr schwer. Ob ich aber auch auf dem neuen Rad gut sitze oder ob wir doch noch durch die eine oder andere Veränderung die Aerodynamik verbessern können, war ich zu Beginn dieser Saison wieder auf der Hallenradbahn in Neuss Bütten. Dort haben dann Marc und Hendrik von STAPS am Rad herumbasteln dürfen und mich dann Runde für Runde auf die Bahn geschickt. Am Ende haben wir doch tatsächlich noch etwas gefunden, wie ich ein paar Watt sparen kann – also, es geht noch Watt 😉 Danke an Marc und Hendrik!

Ein wenig musste das Rad jetzt umgebaut werden. Danke hierfür an Radsport Ganser!!! Ihr seid eine tolle Unterstützung!

Mit dem umgebauten Rad geht es in einer Woche Richtung Sonne ins Trainingslager.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s