Challenge Kraichgau – 3. Platz Deutsche Meisterschaft Mitteldistanz

Am Wochenende war ich im Kraichgau. Ein Wettkampf, an dem ich nach Roth schon immer teilnehmen wollte. Die Stimmung dort ist wie beschrieben und das Wetter war super, so dass es alles in allem ein tolles Wettkampfwochenende war, dass dann vom 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz gekrönt wurde.

Ein wenig nervös war ich schon vor dem Start, denn diesmal ging es mit den Männern zusammen auf die 1,9 km lange Schwimmstrecke. Zum Glück blieb mir diesmal zu naher Körperkontakt erspart. Die erste Gruppe konnte ich aber leider nicht halten. Mit der Schwimmzeit bin ich zufrieden, genau das was ich mir vorgenommen hatte.

Auf dem Rad war ich dann überrascht wie windig es war. Das sollte sich auf bis auf die letzten 10 km nicht ändern. So hatte ich nicht nur die „1000 Hügel“ sondern auch den Wind zu meistern. Die Hügel waren diesmal auf meiner Seite und es hat richtig Spaß gemacht und auch der Wind hat mir nicht so wie sonst zu schaffen gemacht. Dennoch konnte ich nicht ganz den Druck machen wie ich es mir vorgenommen hatte. Dafür mag es verschiedene Gründe geben, aber am Ende zählt, dass ich auch mit meiner Radzeit recht zufrieden bin! Julia Gajer und Gina Crawford sind auf dem Rad nicht wesentlich schneller gewesen, aber um einiges schneller geschwommen – o.k., ich weiss also woran ich arbeiten muss 😉

Leider habe ich meinen Trinkflaschenhalten verloren und musste so mit nur meiner Gelfasche fahren, dadurch hatte ich am Ende des Radparts ein leichtes Flüssigkeitsdefizit, nur an dem Verpflegungsstellen zu trinken ist dann doch was wenig.

 

Der Wechsel zum Laufen war dann etwas kompliziert, dadurch dass mir der Weg zu meinem Beutel verstellt war. Am Ende habe ich ihn dann aber noch bekommen, aber so habe ich den Kontakt zu den beiden vor mir verloren. Mit engagiertem Anlaufen bin ich direkt auf Platz 5 vorgelaufen und habe mich langsam weiter nach vorne heran gekämpft. Am Ende haben wenige Sekunden auf Rang 4 gefehlt. Mit meiner Zeit auf der sehr welligen Laufstrecke bin ich wiederum sehr zufrieden und auch wenn ich im Ziel kurz enttäuscht war nicht doch noch einen Platz weiter nach vorne gelaufen zu sein, so habe ich mich am Ende über den 5. Platz und damit den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz gefreut.

 

Vielen Dank für’s Mitfiebern!
Danke für die Unterstützung durch #STAPS#sailfish und besonders fürs Radtuning an #RadsportGanser.
Diesmal war ich mit Laufrädern von #ProfileDesign unterwegs.
Danke #IngoKutsche für die tollen Fotos!

10466801_4435178615755_736159252_n

Foto: Ingo Kutsche

10456346_4435178655756_369496837_n

Foto: Ingo Kutsche

10443765_4435178535753_785306175_n

Foto: Ingo Kutsche

10478282_4435178575754_1576083562_n

Foto: Ingo Kutsche

 

IMG_1895

Siegerehrung Gesamtwertung

IMG_1907

Siegerehrung Deutsche Meisterschaft DTU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s