Triathletin mit Profilizenz – ein Zweitjob??

Eins vorweg, ich mag mich hier nicht beschweren! Ich habe einen Beruf den ich liebe (Kinderärztin) und habe ein tolles Hobby (Triathlon). Erst spät, im Alter von 33 Jahren habe meine wahre Leidenschaft für den Triathlon entdeckt und mit wenig Erfahrung und Trainingsjahren direkt recht erfolgreich. Mit dem Gewinn des Titels der Ironman – Europameisterin Amateure 2013 und Ironman – Weltmeisterin AK 30 2013, sowie der 3.-schnellsten Zeit beim IM 70.3 Luxembourg kann ich das wohl behaupten. Ende des Jahres habe ich mich dann gefragt, wie ich weitermachen möchte. Dass ich weiter Triathlon machen würde war keine Frage, der Sport gibt mir Solo viel!!! Spaß, Entspannung, Freiheit… irgendwie hatte ich das Gefühl im Triathlon meine Passion gefunden zu haben. Es stand also zur Wahl weiterhin als Altersklassen-Athletin zu starten und wahrscheinlich wie bis dahin alle Rennen in meine Altersklasse zu gewinnen und auch vor einigen Profis zu landen, aber wenig Lohn dafür zu bekommen, denn das Preisgeld wird nur an die Profis bezahlt – Oder einen Elitepass und eine WTC-Lizenz zu ziehen und auch ein wenig vom (Preisgeld)-Kuchen abzubekommen. Da ich mich gerne mit anderen messen und ich nicht nur das Training, sondern auch die Wettkämpfe liebe, habe ich mich für letzteres entschieden, wohl wissend, dass ich nicht immer auf den vorderen Plätzen landen würde.

Umso glücklicher war ich im letzten Jahr als ich es mehrfach in die TOP-5 geschafft habe. Damit hatte ich nicht gerechnet (zumindest nicht so oft). Doch Vollzeitjob und meine Ansprüche an meine Leistungen im Triathlon ließen sich nicht mehr gut vereinbaren, so dass ich mich entschlossen habe meine Arbeitszeit zu reduzieren um meinem Körper (und Geist) nicht zu viel zuzumuten. Auch hier wissend, dass die Kosten dafür bei mir hängen bleiben würden. Denn Triathlon-Profi heisst nicht dass man dafür bezahlt wird seinen Sport auszuüben, zumindest nicht generell. Klar, den einen oder anderen gibt es, der bisher schon recht erfolgreich war und von Sponsorengeldern oder von einem Gehalt als Mitglied eines Teams über die Runden kommen kann. Das ist doch das was die meisten unter Profisport verstehen, dass man dafür bezahlt wird wie für jeden anderen Beruf auch. Die meisten sind froh, und so auch ich, wenn sie Material-Sponsoren haben und dadurch die ein oder anderen Investitionen nicht den eigenen Geldbeutel belasten.

IMG_1835

Bisher läuft die neue Saison nicht so wie gewünscht. Alles fing schon mit einem verspäteten Einstieg in die Vorbereitung aufgrund einer Schulterverletzung an, dazu kamen 2 längere Infektionen, dann der plötzliche und unerwartet Tod meines Bruders (ich werde dich nie vergessen!!!) und eine weitere Verletzung, Krankheit meiner Mutter. Also wirklich, alles andere als eine optimal verlaufende Saison! Hier ist viel Geduld gefragt und wenn ich heute zurückblicke hätte ich bestimmt ein-/zweimal etwas geduldiger sein sollen (und ich war schon stolz auf mich wie geduldig ich sein kann 😉 ). Doch die Saison ist noch nicht vorbei und ich weiss was in mir steckt und vor allem, ich habe trotz der Niederlagen weiterhin Spaß am Sport, am Triathlon und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Wettkämpfe! Jeden Tag freue ich mich wenn ich Schwimmen, Radfahren oder Laufen kann, oder Kraft- oder Stabitraining mache! Jeden Tag den ich gesund verbringe bringt mich zum lachen und diese kleinen Sorgen sind doch nichts gegen das was andere  mit sich herumtragen müssen. Daher bin ich froh und glücklich meinen Sport ausüben zu können, auch wenn das gerade heißt dafür an mein Erspartes zu gehen.

Ein ganz wichtiger Pfeiler für mich ist meine Familie, gemeinsam überstehen wir auch die etwas schwereren Zeiten.

Und ein großes Dankeschön an meine Sponsoren, die mir überhaupt erst das möglich machen, was ich gerade mache!!!

AMSPORT

Mercedes Benz Niederlassung Aachen

Radsport Ganser (Cervelo, Mizuno, Profile Desgin)

Sailfish

STAPS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s